Systematische Sammlung

Die Systematische Sammlung ist geordnet nach dem Lapis Mineralienindex.

 Die Einteilung der Sammlung ergab sich aus der Frage der Systematik. Sie enthält Mineralien, die in neun Stoffklassen unterteilt werden.
Zu finden in den Vitrinen Nr. 13 – 25  und 50 – 58

Mineralgruppe 1:        Elemente nach dem Periodensystem
Metalle und intermetallische Verbindungen sowie Halbmetalle und Nichtmetalle.

Mineralgruppe 2:        Sulfide und Sulfosalze, Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide und Bismutide

Mineralgruppe 3:        Hallogenide, Fluoride, Chloride, Bromide und Jodide.

Mineralgruppe 4:        Oxide
Oxide mit bestimmten Verhältnissen Metall zu Sauerstoff, Hydroxide und oxidische Hydrate.

Mineralgruppe 5:        Nitrate, Carbonate und Borate
Nitrate, wasserfreie und wasserhaltige Carbonate, Uranylcarbonate, Insel- Ketten- und Gerüstborate.

Mineralgruppe 6:        Sulfate, Molybdate und Wolframate
Wasserfreie und wasserhaltige Sulfate, Tellurate, Chromate und Uranylmolybdate.

Mineralgruppe 7:        Phosphate, Arsenate und Vanadate
Wasserfreie und wasserhaltige Phosphate, Uranylphosphate und Uranylvanadate.

Mineralgruppe 8:        Sillikate
Insel- Gruppen- Ring- Ketten- Schicht- und Gerüstsilikate.

Mineralgruppe 9:        Organische Verbindungen
Salze und organische Säuren, stickstofffreie Kohlenwasserstoffe und Harzähnliche Verbindungen wie Bernstein.