Gesteinssammlung

Der Kreislauf der Gesteine.
Oberflächengesteine, Sedimente.
Diagenese: Kalkablagerungen, Salze, Kohle und Kalkgestein.
Metamorphose Gesteine; Schiefer und Gneise. Eruptivgesteine, Granitische Gesteine und Vulkanisches Gestein. Zu finden in den Vitrinen Nr. 59 – 64


 

Systematische Sammlung

Die Systematische Sammlung ist geordnet nach dem Lapis Mineralienindex.

 Die Einteilung der Sammlung ergab sich aus der Frage der Systematik. Sie enthält Mineralien, die in neun Stoffklassen unterteilt werden.
Zu finden in den Vitrinen Nr. 13 – 25  und 50 – 58

Mineralgruppe 1:        Elemente nach dem Periodensystem
Metalle und intermetallische Verbindungen sowie Halbmetalle und Nichtmetalle.

Mineralgruppe 2:        Sulfide und Sulfosalze, Sulfide, Selenide, Telluride, Arsenide, Antimonide und Bismutide

Mineralgruppe 3:        Hallogenide, Fluoride, Chloride, Bromide und Jodide.

Mineralgruppe 4:        Oxide
Oxide mit bestimmten Verhältnissen Metall zu Sauerstoff, Hydroxide und oxidische Hydrate.

Mineralgruppe 5:        Nitrate, Carbonate und Borate
Nitrate, wasserfreie und wasserhaltige Carbonate, Uranylcarbonate, Insel- Ketten- und Gerüstborate.

Mineralgruppe 6:        Sulfate, Molybdate und Wolframate
Wasserfreie und wasserhaltige Sulfate, Tellurate, Chromate und Uranylmolybdate.

Mineralgruppe 7:        Phosphate, Arsenate und Vanadate
Wasserfreie und wasserhaltige Phosphate, Uranylphosphate und Uranylvanadate.

Mineralgruppe 8:        Sillikate
Insel- Gruppen- Ring- Ketten- Schicht- und Gerüstsilikate.

Mineralgruppe 9:        Organische Verbindungen
Salze und organische Säuren, stickstofffreie Kohlenwasserstoffe und Harzähnliche Verbindungen wie Bernstein.

Heimatsammlung

Lagerkundliche Sammlung im Einflussbereich des Bramscher Intrusivs. Seismologischen Messungen zufolge ist dieser Vulkan (Intrusiv) unter der Stadt Bramsche stecken geblieben.
Mineralien und Fossilien aus Ibbenbüren-Uffeln, Schafberg, Laggenbeck, Mettingen Muckhorst, Osnabrück Piesberg, Westerkappeln-Hollenbergshügel und Natrup-Hagen-Hüggel.
Diese Sammlung erstreckt sich über die Vitrinen Nr. 6 – 8, 10 – 12 und 35 – 37

 

Bergbau

Im Bereich Bergbau finden Sie;

Ein Stollen Modell,
Bergbau Utensilien,
Entstehung der Kohle und der Erze.
Ein Bergmann’s Modell in Lebensgröße.
Weitere Informationen finden Sie in den Vitrinen Nr. 1 – 5

Hier können Sie noch einige Schätze beim Besuch im Museum entdenken

Aktuell

Das Mineralienmuseum Mettingen ist in mehrere Bereiche aufgeteilt und umfasst mehr als 30 000 Exponate aus den Bereichen:

Bergbau mit Modell und Bergmann
Fossilien
Heimatsammlung (Lagerstättenkundliche Sammlung im Einflussbereich des Bramscher Intrusivs)
Systematische Sammlung
Kristallografie
Mineralien von A – Z
Gesteinssammlung
Schmuck und Edelsteine

Wir weisen auf Sie auch unsere derzeitige Sonderausstellung „Mein Freund der Kieselstein“ – mit der in Mettingen gefundenen Steinaxt, hin.

Wir wünschen einen informativen Aufenthalt auf unserer Webseite und auch gerne auch persönlich im Mettinger Mineralienmuseum vor Ort.